Aktuelles und Archiv

 

2018

Anfrage der Meppener Tagespost

Meppen

Immer wieder wird der Verband von den Medien zu gesundheitspolitischen Themen befragt. So auch am 30. Juni 2018 von der Meppener Tagespost zum Thema telemedizinische psychiatrische Versorgung.

 

Weiterlesen ...

Zeit-Konferenz-Gesundheit 2018

Herr Christian Zimmermann nahm auf Einladung als Präsident des Allgemeinen-Patientenverband an der "Zeit-Konferenz Gesundheit" am 12. Juni 2018 in Hamburg teil.

Weiterlesen ...

 

 

2016

Hauptversammlung

Versammlung

Am Samstag, 16. Juli und am Sonntag, 17. Juli 2016 fand in der Universitätsstadt Marburg die 2-tägige Hauptversammlung des Allgemeinen Patienten-Verbandes e.V. statt mit einem offiziellen Teil am Samstag und einem gemütlichen Teil in legerer Kleidung am Sonntag, bei dem der 40-jährige Geburtstag des Verbandes gefeiert wurde.

Weiterlesen ...

 

 

2014

Wartezeiten

Der Allgemeine Patienten-Verband wird von den Medien häufig zu medizinischen Themen befragt. Im Jahr 2014 konsultierte ihn die Presse zu überlangen Wartezeiten in Arztpraxen.

Weiterlesen ...

 

 

2011

Hauptstadtkongress 2011

Vortrag auf dem Hauptstadtkongress am 12. Mai 2011

Weiterlesen ...

Chirurgenkongress 2011

Chirurgenkongress

Vortrag auf dem Chirurgenkongress am 5. Mai 2011

Weiterlesen ...

Tagung "Der Souveräne Patient"

Weiterlesen ...

 

 

2010

Patientenverfügung

Informationen über Patientenverfügungen.

Weiterlesen ...

Richtertag

Anfrage des Deutschen Richterbundes.

Weiterlesen ...

Delegation aus Japan

Delegation

Der Allgemeine Patienten-Verband e.V. hat vielfältige Kontakte zu west- und osteuropäischen Patientenvereinigungen, neuerdings auch nach Fernost.

 

Weiterlesen ...

 

 

2009

Patienten-Sicherheit

Vorstellung des neuen Patientenbeauftragten.

Weiterlesen ...

 

In diesem Jahr fand auch eine Hauptversammlung des APV statt mit Beschluß zur Einrichtung einer  Forschungsstiftung Patientenschutz.

 

2006

Auftritt bei Maischberger

Weiterlesen ...

Ärztestreik 2006

Weiterlesen ...

 

Christian Zimmermann vom Allgemeinen Patienten-Verband war des Weiteren auch in einer Diskussionsrunde bei PHOENIX mit dem Titel "Sklaven in Weiß? Streik der Krankenhausärzte" zu sehen.

 

2005

Talkshow-Teilnahme bei Johannes B. Kerner

Weiterlesen ...

 

Christian Zimmermann vom Allgemeinen Patienten-Verband nahm an der Fernsehsendung "Volle Kanne" des WDR teil.

 

2004

Bild der Wissenschaft

Bild der Wissenschaft

Die Bestrebungen des Verbandes zum Aufbau einer wissenschaftlichen Einrichtung mit dem Ziel der Beseitigung von Mängeln im Medizinbetrieb werden auch in der Bundesrepublik, so u.a. in der Zeitschrift "Bild der Wissenschaft", anerkannt.

Weiterlesen ...

 

Der Verband nahm an der Fernsehsendung des HR mit dem Titel "Die Gesundheitsreform macht uns krank" teil.

 

2003

 

Der Verband nahm an der Fernsehsendung "Magedburger Gespräch" teil.

 

Christian Zimmermann vom Allgemeinen Patienten-Verband hielt einen Vortrag vor dem Seniorenkreis der Universität Marburg zum Thema Behandlungsfehler. Vorsitzender war Herr Korflür.

 

2000

Internationale Anfragen

Menapier

Da die besondere Kenntnis des Verbandes auf dem Gebiet gesundheitspolitischer Zielsetzung und ärztlicher Behandlungsfehler inzwischen auch europaweit bekannt ist, erhält er inzwischen auch aus dem europäischen Ausland diesbezügliche Anfragen.

Weiterlesen ...

 

1996

Kontakte mit dem Harvard-Professor Himmelstein

Harvard

Im Zusammenhang mit gesundheitspolitischen Bestrebungen pflegt der Verband internationale Kontakte, u.a. zur Harvard-Universität.

Weiterlesen ...

Ulrike Schmidt

Auf besonders grausame Weise wurde 1996 die 39-jährige, kerngesunde Sportlehrerin Ulrike Schmidt im Universitätsklinikum Marburg umgebracht. Die Patientin starb einen qualvollen Erstickungstod, weil ohne Notwendigkeit unter Ausschaltung der Atmung eine Vollnarkose vorgenommen und diese auch noch unsachgemäß durchgeführt worden war:

Weiterlesen ...

 

 

1995

 

Der Verband hat mit seinen Experten für den Herrn Klaus-Peter Löser, der 9 Jahre lang zu Unrecht in der Psychiatrie eingesperrt worden war, materiellen und immateriellen Schadensersatz in Höhe von mehr als 200 000 € durchgesetzt. Dieser Erfolg hat bundesweit Furore gemacht und zu umfangreichen Berichten in den Massenmedien geführt.

 

 

 1993

Das Kind Katharina Scharpf stirbt

Kustermann

Das Kind Katharina Scharpf starb 1993 qualvoll an unbehandelter akuter lymphatischer Leukämie, nachdem ihre irrgeführten Eltern es einer lebensrettenden Therapie entzogen hatten. Die Journalistin Helma Kustermann hatte gegen die behandelnden Ärzte gehetzt, sie als "Chemotyrannen" diffamiert und behauptet, die lebensrettende Therapie sei ein "Mord auf Raten". Sie hat zudem die irregeführten Eltern des Kindes dabei unterstützt, es der Therapie zu entziehen.

 

Weiterlesen ...

 

1992

II. Europäischer Patienten-Kongreß, London

London

Der Verband nahm 1992 am II. Europäischen Patienten-Kongreß in London teil. Zusammen mit Repräsentanten anderer europäischer Patienten-Verbände gründete er dort den Europäischen Patienten-Verband.

Weiterlesen ...

 

1991

"Doktor Giese" wird verurteilt

Dr. Giese

Nach jahrelangem hartem Kampf gegen diesen Massenbetrüger, den der "Doktor Giese" mit allen juristischen Tricks und Winkelzügen geführt hatte, wurde er 1991 endlich rechtskräftig verurteilt.

Weiterlesen ...

 

 

1989

 

Der Allgemeine Patienten-Verband nimmt am Hessischen Gesundheitstag in Kassel teil, der zusammen mit dem 1. Europäischen Patienten-Kongress stattfand.

 

 

1987

 

Der Allgemeine Patienten-Verband nimmt am 4. Gesundheitstag in Kassel teil, der vom 27. bis zum 31. Mai 1987 stattfand.

 

 

1986

Ärztefehler - pfuschen und vertuschen

Ärztefehler

Der Verband veröffentliche 1986 als Herausgeber das Buch "Ärztefehler - pfuschen und vertuschen" im renommierten Fischer-Verlag.

Weiterlesen ...

 

 

1984

"Graf Lusi" im Kittchen

Graf Lusi

Im Knast beendete der Rechtsanwalt Leopold Dammholz alias "Graf von Lusi" aus Kassel 1984 seine anwaltliche Karriere. Er hatte sich seinen Adelstitel durch Unterschriftenfälschung erschlichen und wurde wegen Straftaten zum Nachteil von Patienten zu 1 Jahr und 6 Monaten Gefängnis ohne Bewährung verurteilt. Zuvor war er in der Presse als Patientenanwalt hochgejubelt worden, der „die Halbgötter in Weiß vom hohen Roß holt“. Er war einer der Komplizen des „Doktor Giese“ und hat mit Meinecke eine Besprechung zur Förderung der „Patientenschutztätigkeit“ durchgeführt. Die Anwaltskammer entzog ihm erst die Zulassung, als er im Kittchen saß. Nach der strafrechtlichen Verurteilung und Regreßforderungen von geschädigten Patienten endete „Graf von Lusi“ im Bankrott.

Weiterlesen ...

Patientenschutz-Jahrbuch

Patientenschutzjahrbuch

Die Patienten-Zeitung ging 1984 in das vom Verband weiterentwickelte "Patientenschutz-Jahrbuch" über.

Weiterlesen ...

 

Der Allgemeine Patienten-Verband nimmt am 3. Gesundheitstag in Bremen teil.

 

 

1982

 

Der Präsident des Allgemeine Patienten-Verbandes tritt erstmals in einer bundesweiten Fernsehsendung in Berlin auf.

 

 

1981

 

Der Allgemeine Patienten-Verband nimmt am 2. Gesundheitstag in Hamburg teil.

 

 

1980

 

Der Allgemeine Patienten-Verband nimmt am 1. Gesundheitstag in Berlin teil.

 

 

1977

Patienten-Zeitung

Patientenzeitung

Der Verband legte von Anfang an großes Gewicht auf Informationen der Patienten über unser Gesundheitswesen, über die positiven Seiten wie die Mißstände der modernen Medizin. In diesem Sinne veröffentlichte er 1977 die Patienten-Zeitung.

Weiterlesen ...

 

1976

 

Der Verein "Allgemeiner Patienten-Verband" wird beim Registergericht Kassel eingetragen.  Er wird im gleichen Jahr vom Finanzamt Kassel als gemeinnützig anerkannt.

 

 

1975

Der Allgemeine Patienten-Verband wird gegründet

Die Arbeitsgruppe Medizinschäden konstituierte sich 1975 als Verein. Erster Vorsitzender wird Bundesrichter a.D. Karl-Johann Schmidthals, Kassel.

Weiterlesen ...

 

 

1973

 

In Marburg an der Lahn wird eine Arbeitsgruppe zu schweren Medizinschäden am dortigen Universitätsklinikum gegründet.